HallMack berichtet: Stern TV legt los: Das rechtsextreme Kampflied „Deitsch un frei“ von Anton Günt – Freie Sachsen

Stern TV legt los: Das rechtsextreme Kampflied „Deitsch un frei“ von Anton Günther 🤡Nein, eine Sternstunde des Qualitätsjournalismus war der diffamierende Beitrag über den sächsischen und thüringischen Bürgerprotest, der am Donnerstagabend in einer „Spezialsendung“ kam, sicherlich nicht. Einer der absurdesten Höhepunkte: Die Erzgebirgs-Hymne „deitsch un frei“, die 1908 von Anton Günther geschrieben wurde und die wohl jeder Bewohner des Erzgebirges schonmal gesungen hat, wird plötzlich zum rechtsextremen Kampflied.Na sowas: Überall Rechtsextremisten. Und Anton Günther mittendrin. Dass es sich um die erzgebirgische Heimathymne handelt, kann die in München geborene und in der bunten Großstadt Köln lebende Stern TV – Journalistin Sophia Maier ja nicht wissen. Aber wir klären die Dame natürlich gerne auf und laden sie herzlich ins Erzgebirge ein, um gemeinsam mit uns zu singen!FREIE SACHSEN: Folgt uns bei Telegram! http://t.me/freiesachsen

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0

Kommentar verfassen

Scroll to Top