KANZLERAMT:“ANBAU“ WIRD „ETWAS“ TEURER ALS GEPLANT – WÄHREND SICH DER PÖBEL B – MEINE D-NEWS 🇩🇪 🇦🇹 🇨🇭

KANZLERAMT:“ANBAU“ WIRD „ETWAS“ TEURER ALS GEPLANT – WÄHREND SICH DER PÖBEL BALD IN WÄRMEHALLEN TRIFFT. Der geplante Erweiterungsbau des Kanzleramts verteuert sich laut einer aktuellen Kostenprognose auf 777,3 Millionen Euro. Die aktuelle Kostenprognose liegt danach mehr als 300 Millionen Euro über dem Betrag, der im Januar 2019 bei der Vorstellung der ersten Pläne genannt worden war. Die neue Prognose setzt sich aus Gesamtkosten in Höhe von 636,8 Millionen Euro und Risikokosten, unter anderem durch steigende Baupreise, in Höhe von 140,5 Millionen Euro zusammen. Mehrkosten entstehen unter anderem durch den Bau eines Tunnels zwischen dem Erweiterungsbau und dem ausgelagerten Post- und Logistikbereich. Der Tunnel soll den Angaben zufolge gebaut werden, um eine Grünfläche zu schützen, die einer oberirdischen Verbindung im Wege steht.gefunden bei: @KulturstudiotvQuelle: https://archive.ph/CNJfZ—————ABONNIEREN SIE BITTEUNSEREN TELEGRAM KANAL:HTTPS://T.ME/MEINEDNEWS—————

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0