Die als „Impfungen“ vermarkteten Giftinjektionen schlagen seit Jahresbeginn – Wochenblick

Die als „Impfungen“ vermarkteten Giftinjektionen schlagen seit Jahresbeginn auch auf die Geburtenzahlen durch. Planmäßig nach etwa 9 Monaten; denn seit April 2021 wurden auch Frauen im gebärfähigen Alter diese „sicheren Impfstoffe“ in die Muskulatur gejagt. Mögliche schädliche Auswirkungen auf eine zukünftige Schwangerschaft waren trotz fehlender Sicherheitsdaten kein Thema!https://www.wochenblick.at/corona/fehlgeburten-und-unfruchtbarkeit-die-impfungen-haben-laengst-den-kreisssaal-erreicht/

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0