Italienische

‼️Drei italienische Chirurgen beschäftigten sich in einer Studie (Peer Revi – Kampf für unsere Zukunft ❣️

‼️Drei italienische Chirurgen beschäftigten sich in einer Studie (Peer Review bereits durchlaufen) mit dem Blut von mRNA Geimpften. Dabei wurde die sehr große Zahl von 1.006 Proben analysiert. Das Blut von 94 Prozent der Proben wies nach einem Monat eine Verklumpungen von Erythrozyten und das Vorhandensein von Partikeln verschiedener Größen und unklarer Herkunft auf. In zwölf Fällen konnte das Blut vor der Impfung analysiert werden und war „völlig normal“⬇️⬇️⬇️https://report24.news/italienische-studie-fremdkoerper-in-blut-94-mrna-geimpfter-mit-nebenwirkungen-nachgewiesen/?feed_id=21552Folgt uns auf Telegram/Hauptkanal🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥https://t.me/Kampf_fuer_unsere_ZukunftChat-Kanal⬇️⬇️⬇️⬇️https://t.me/IavYc2SRFdY1OGY6

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0

ITALIENISCHE BARS UND RESTAURANTS STELLEN IHRE GAS- UND STROMRECHNUNGEN INS SCHA – MEINE D-NEWS 🇩🇪 🇦🇹 🇨🇭

ITALIENISCHE BARS UND RESTAURANTS STELLEN IHRE GAS- UND STROMRECHNUNGEN INS SCHAUFENSTERItalienische Geschäftsinhaber sind gezwungen, entweder ihre Preise zu erhöhen oder zu schließen. Deshalb stellen Bars und Restaurants in Italien ihre „monströsen“ Gas- und Stromrechnungen öffentlich zur Schau.Damit wollen sie auf die „dramatische Situation“ aufmerksam machen, mit der italienische Unternehmen angesichts eines Anstiegs der Energiepreise zu kämpfen haben. Ziel der landesweiten Initiative „ Bollette in Vetrina “ (Deutsch: „Rechnungen im Schaufenster“), organisiert von Fipe-Confcommercio, dem italienischen Verband der Einzelhandels- und Gastronomieunternehmen, ist es, die Kunden über die Realität zu informieren. Diese sieht so aus, dass Bar- und Restaurantbesitzer mit Rechnungen konfrontiert sind, die sich im Vergleich zum Vorjahr verdreifacht haben.https://kurzelinks.de/zx7t–ABO: HTTPS://T.ME/MEINEDNEWS–

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0

🔥🔥Breaking News🔥🔥Pisa/Livorno. Italienische Arbeiter am Flughafen Ga – Kampf für unsere Zukunft ❣️

🔥🔥Breaking News🔥🔥Pisa/Livorno. Italienische Arbeiter am Flughafen Galileo Galilei in Pisa weigern sich seit Montag, eine Luftfracht zu beladen, die als „humanitäre Hilfslieferung“ für die Ukraine getarnt wird. Die Kisten enthielten keine Lebensmittel und Medikamente, sondern Waffen, Munition und Sprengstoff, teilte die Gewerkschaft Unione Sindacale di Base (USB) mit. „Wir verurteilen diese offenkundige Betrugsaktion auf das Schärfste, die auf zynische Weise die ‚humanitäre Hilfe‘ als Vorwand benutzt, um den Krieg in der Ukraine anzuheizen“, erklärte die Gewerkschaft.Bereits Anfang des Monats war aufgedeckt worden, dass der Flughafen von Pisa als Umschlagplatz für Waffen und Munition, darunter Stinger-Raketen und Panzerabwehrwaffen, genutzt wird, die über den polnischen Flughafen Rzeszów in die Ukraine geschickt werden.Inzwischen schlossen sich die Hafenarbeiter im nahe gelegenen Livorno dem Protest an. Die USB-Sektion von Porto Livorno erklärte: „Wir stehen an der Seite des Volkes der Ukraine, des Donbass und Russlands, und wir wollen uns nicht in diesen Konflikt einmischen.“ Außerdem rief die Gewerkschaft alle Beschäftigten auf, die Verladung von Waffen und Sprengstoff zu verweigern, und forderte einen sofortigen Waffenstillstand und Friedensgespräche zur Beendigung des Konflikts in der Ukraine. Für Samstag wird zu einer Manifestation für den Frieden am Flughafen Pisa aufgerufen. https://zeitungderarbeit.at/international/antimilitaristischer-protest-am-flughafen-pisa-und-im-hafen-von-livorno/Folgt uns auf Telegram🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥https://t.me/Kampf_fuer_unsere_Zukunft

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0

🔥🔥🔥Breaking News🔥🔥🔥Pisa/Livorno. Italienische Arbeiter am Flug – Kampf für unsere Zukunft ❣️

🔥🔥🔥Breaking News🔥🔥🔥Pisa/Livorno. Italienische Arbeiter am Flughafen Galileo Galilei in Pisa weigern sich seit Montag, eine Luftfracht zu beladen, die als „humanitäre Hilfslieferung“ für die Ukraine getarnt wird. Die Kisten enthielten keine Lebensmittel und Medikamente, sondern Waffen, Munition und Sprengstoff, teilte die Gewerkschaft Unione Sindacale di Base (USB) mit. „Wir verurteilen diese offenkundige Betrugsaktion auf das Schärfste, die auf zynische Weise die ‚humanitäre Hilfe‘ als Vorwand benutzt, um den Krieg in der Ukraine anzuheizen“, erklärte die Gewerkschaft.Bereits Anfang des Monats war aufgedeckt worden, dass der Flughafen von Pisa als Umschlagplatz für Waffen und Munition, darunter Stinger-Raketen und Panzerabwehrwaffen, genutzt wird, die über den polnischen Flughafen Rzeszów in die Ukraine geschickt werden.Inzwischen schlossen sich die Hafenarbeiter im nahe gelegenen Livorno dem Protest an. Die USB-Sektion von Porto Livorno erklärte: „Wir stehen an der Seite des Volkes der Ukraine, des Donbass und Russlands, und wir wollen uns nicht in diesen Konflikt einmischen.“ Außerdem rief die Gewerkschaft alle Beschäftigten auf, die Verladung von Waffen und Sprengstoff zu verweigern, und forderte einen sofortigen Waffenstillstand und Friedensgespräche zur Beendigung des Konflikts in der Ukraine. Für Samstag wird zu einer Manifestation für den Frieden am Flughafen Pisa aufgerufen. https://zeitungderarbeit.at/international/antimilitaristischer-protest-am-flughafen-pisa-und-im-hafen-von-livorno/Folgt uns auf Telegram🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥🔥https://t.me/Kampf_fuer_unsere_Zukunft

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0

Scroll to Top
Follower & Likes kaufen
Social Media
Follower & Likes
Corona Schnelltest online kostenlos
Corona Schnelltest
eMail Testzertifikat