Hallo Freunde in NRW,ein paar Punkte zum allgemeinen GeschehenPolizei u. Ordnung – Kampf für unsere Zukunft ❣️

Hallo Freunde in NRW,ein paar Punkte zum allgemeinen GeschehenPolizei u. Ordnungsamt werden griffiger?Ihr selber müsst den Unterschied zwischen einer Versammlung und einem Spaziergang kennen.Wenn ihr Bußgelder bekommt, handelt so wie ihr es wollt. Der Staat liegt in der Beweispflicht. Ich persönlich würde gegen ein Bußgeld Widerspruch einlegen, Akteneinsicht fordern, solltet Ihr irgendwann ein Schreiben von einem Richter bekommen, ob eine mündliche Verhandlung gewünscht wird. Definitiv ja. Aber das muß jeder selber entscheiden, ich weiß, daß Bußlgelder bereits vielen Angst machen.Bleibt friedlich gegenüber der Polizei und den Ordnungsämtern, das ist wichtig, lasst Euch nicht provozieren!Notiert Euch von denen die Personalien aufnehmen den Namen, Rang, die Diensstelle, Tag, Uhrzeit, Ort, usw. .Die Organisatoren verhalten sich eigenartig?Ich stehe mit einigen Organisatoren in engerem Kontakt und beobachte das Geschehen insbesondere in den größeren Städten.Es gibt Organisatoren die Gutes bewirken wollen und das merkt man auch.Aber es gibt auch schwarze Schafe die den Widerstand organisieren um einen eigenen Nutzen daraus zu ziehen, oder den Anschein erwecken, daß sie die Menschen kontrolliert ermüden wollen.Solltet ihr aus Chatgruppen von Organisationen aufgrund z.B. kritischer Fragen gesperrt werden, usw. , macht Euch einen eigenen Reim darauf.Gegen vernünftige Fragen und „konstruktive“ Kritik, gibt es niemals etwas auszusetzen.Solltet ihr merken, daß die Organisatoren nichts Gutes im Schilde führen organisiert Spaziergänge und geht spazieren, ignoriert schwarze Schafe und macht Euer Ding!Es gibt einzelne Leute die in Telegramgruppen Stress anzetteln, Unruhe reinbringen?Schmeißt diese Leute ggf. raus. Ihr merkt nach kürzester Zeit ob die Person kritisch ist, oder einfach nur Stunk machen will.Plötzlich wollen Leute Demos anmelden, obwohl die Spaziergänge in Ordnung sind und funktionieren?Stellt den Verantwortlichen Fragen. Taugen die Antworten nichts, ignoriert sie und zieht einfach die Spaziergänge weiter durch als wäre nichts. Diesen Leuten wird nach kurzer Zeit die Puste ausgehen.Parteien mischen sich ein und versuchen den Spaziergang zu kapern?Sondert sie ab, ignoriert sie und geht spazieren, schenkt ihnen keine Energie und Aufmerksamkeit.Auffällig viele Gegenveranstaltungen?Geht spazieren, wenn die Gegendemos z.B. am Rathaus stattfinden wo ihr auch hinwollt, geht woanders hin. Daran denken die Gegendemos sind wegen Euch da, beachtet sie nicht geht woanders lang und macht Euren Spaziergang.Provokateure beim SpaziergangIgnorieren,links liegen lassen. Sollten sie Stress machen, die Polizei auf sie hinweisen und anmerken, daß diese Leute auffällig sind und zu niemandem gehören.Es gibt sehr viel Täuschung und kontrollierte Opposition.Die Spaziergänge aus der bürgerlichen Mitte sind nahezu unangreifbar, wenn die Spaziergänger nicht dumme Fehler machen oder es nicht besser wissen.Die meisten Störungen würde ich schlichtweg ignorieren, geht einfach weiter spazieren und macht euer Ding.Achtet auch auf s.g. Paytrioten,Leute die sich als Widerständler bezeichnen aber an Euch nur Geld verdienen wollen! Messt sie an ihren Taten, nicht Worten.Und als letztes:Glaube wenig, hinterfrage alles und denke selbst 💪🏻Schön achtsam und auf zack bleiben 😉❤️🤍💚 @freienordrheinwestfalen 💚🤍❤️

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0