geltende

HallMack berichtet: Wie nicht anders zu befürchten, fungiert die erst ab 2025 geltende neue Grundst – Wochenblick

Wie nicht anders zu befürchten, fungiert die erst ab 2025 geltende neue Grundsteuer nicht erst in zwei Jahren, sondern sogar schon heute als indirekter, aber willkommener Vorwand für den Staat, um sich schamlos zu sanieren. Schon jetzt steigt die Steuerbelastung massiv, weil viele Städte und Gemeinden die Hebesätze vorzeitig ordentlich erhöhen.https://www.wochenblick.at/allgemein/fuer-viele-hauseigentuemer-wird-es-heute-schon-teurer/

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0

HallMack berichtet: Unter diesem Aspekt kann die derzeit geltende Masernimpfpflicht aus medizinisch – Kampf für unsere Zukunft ❣️

Unter diesem Aspekt kann die derzeit geltende Masernimpfpflicht aus medizinisch ethischer Sicht nicht einfach weitergeführt werden, sondern muss einer sofortigen Überprüfung jeder einzelnen hier geschilderten Problemstellung unterzogen werden. Wer jetzt einfach „weiter so“ macht, schadet Kindern potentiell für deren Leben mit einer größeren Wahrscheinlichkeit, als dass er ihnen nützt. Der ÄBVHE fordert: Die derzeitige Impfpraxis wie auch die Masernimpfpflicht muss sofort gestoppt und neu bewertet werden, denn- es gibt zum einen keine Einzelimpfstoffe für Masern in Deutschland- die Kombination der Impfstoffe ist nicht genügend erforscht, schon gar nicht bei bereits stattgefunden habenden Erkrankungen- die Beistoffe sind nicht genügend erforscht und nachweislich potentiell Immunsystem-, Gehirn- und Nervenschädigend. – für die Kinder bestehen besondere Risiken, falls sie bereits Röteln oder Mumps gehabt haben, da dies eine ADE Reaktion erzeugen kannDer ÄBVHE fordert :- Die sofortige Aufhebung der Impfpflicht und den Erhalt einer freien Impfentscheidung – Die Aufklärung aller Ärzte und Eltern, dass weder Beistoffe noch Kombinationsimpfstoffe ausreichend erforscht sind- Das Verbot der Anwendung von Impfungen an Babies und Kindern, die nicht sprechen können, da sonst Nebenwirkungen nicht sauber erfasst werden und auch große Schäden ganz ohne Kontrolle einfach übersehen werden – Eine strenge und unabhängige Überprüfung der vorliegenden Impfstudien, da auch Wissenschaftsbetrug von Herstellern keine Seltenheit mehr ist. – Das Verbot der Mehrfachimpfstoffe, sofern deren Mehrfachkombination inkl aller Beistoffe nicht sauber erforscht wurde- Das Verbot der Änderung der „Träger- und Beistoffe“ sofern nicht eigene Studien zu der neuen Mischung vorlegt werden, die – unabhängig überprüft- zeigen, dass die Impfstoffe sicher und wirksam sind. Bitte unterstützen Sie unseren ärztlichen Berufsverband mit einer Mitgliedschaft, falls Sie Arzt/Ärztin sind.Anmeldeformular angeheftet auf Telegram. Fax 040 69 64 81 65Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit ggf. mit einer Spende: Spendenkonto: IBAN: DE38 8306 5408 0005 2545 31 👉🏼 Ärztlicher Berufsverband Hippokratischer Eid

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0

Scroll to Top