HallMack berichtet: DER NÄCHSTE SCHRITT IN DIE KLIMA-DIKTATUR: JEDER BÜRGER MUSS FÜR SEINE CO2-ER – MEINE D-NEWS 🇩🇪 🇦🇹 🇨🇭

DER NÄCHSTE SCHRITT IN DIE KLIMA-DIKTATUR: JEDER BÜRGER MUSS FÜR SEINE CO2-ERZEUGUNG KÜNFTIG BEZAHLENBis 2030 sollen die CO2-Emissionen um 55 Prozent (im Vergleich zu 1990) gesenkt werden. Das soll möglich werden, indem jeder EU-Bürger künftig für seine CO2-Erzeugung zahlen soll.Die Industrie habe damit „einen Anreiz, ihre Emissionen zu verringern und in klimafreundliche Technologien zu investieren.“ Deutschlands Wirtschaftsminister Robert Habeck spricht von einem „historischen Durchbruch für den Klimaschutz“. Für private Haushalte sollen „zusätzliche Belastungen“ aber begrenzt werden, heißt es. Wenn es dann 2027 richtig ernst wird. Dann sollen alle einen CO2-Preis auf Kraftstoff, Erdgas oder Heizöl zahlen. Bis 2030 soll dieser noch gedeckelt sein.In der niederländischen Presse erfährt man genauer, was das nun bedeutet:„Die Bewohner der Europäischen Union müssen künftig für die von ihnen ausgestoßenen Treibhausgase bezahlen. Das bedeutet, dass man für jedes Tanken und jedes Einschalten der Heizung wegen der dabei freigesetzten Schadstoffe bezahlen muss.Wer seine Wohnung richtig isoliert, eine Wärmepumpe kauft oder auf ein Elektroauto umsteigt, kann Zuschüsse aus einem speziellen Fonds erhalten. Es wird auch Geld für Menschen geben, die weniger ausgeben können, auch aufgrund der Inflation. In diesem Fonds sind über 86 Milliarden Euro verfügbar.“Wer sich so also verhält, wie von Brüssel erwünscht, der darf mit Vergütungen rechnen. Wer weiter verschmutzt wird künftig mehr zahlen müssen. Das EU-Sozialkreditsystem nimmt Formen an.https://kurzelinks.de/rbj8—————ABONNIEREN SIE BITTEUNSERE TELEGRAM KANÄLE:HTTPS://T.ME/MEINEDNEWSHTTPS://T.ME/KACHELKANAL—————

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0