HallMack berichtet: đź’‰GRASSIERENDE IMMUNSCHWĂ„CHE IN DER BEVĂ–LKERUNG – DAS NĂ„CHSTE „IMPF-PRO – MEINE D-NEWS 🇩🇪 🇦🇹 🇨🇭

đź’‰GRASSIERENDE IMMUNSCHWĂ„CHE IN DER BEVĂ–LKERUNG – DAS NĂ„CHSTE „IMPF-PROBLEM“ MUSS WEGGELOGEN WERDENđź’‰Gesundheitsminister Lauterbach warnt vor unheilbarer Immunschwäche durch Corona. Ja, richtig gelesen, „Corona“, nicht etwa eine Immunschwäche wegen der Impfung, wovor schon viele renommierte Wissenschaftler warnten, wie beispielsweise Professor Sucharit Bhakhdi oder Dr. Paul Cullen, Molekularbiologe, Internist und Labormediziner, der schon im März 22 im Welt-Interview sagte:„Verschiedene Arzneimittelbehörden haben gesagt, wenn man den Menschen immer wieder impft, kann es zu einer Störung des Immunsystems kommen. Es besteht also die Gefahr, dass wenn man drei, vier, fĂĽnf Mal impft, dass das Immunsystem geschädigt wird. Dann ist das Risiko fĂĽr bestimmte Infektionen, vielleicht sogar fĂĽr Krebserkrankungen erhöht. Wir Mediziner beobachten, dass einige Patienten nach der Impfung Herpes zoster bekommen, also GĂĽrtelrose. Das ist ein Zeichen, dass das Immunsystem durch die Impfung supprimiert wird. Impft man häufiger, ist dieses Risiko einfach höher.“Aber kommen wir gleich mal zur aktuellen Lauterbach-Verlautbarung: Laut Bundesgesundheitsminister läuft, wer sich mehrmals mit Corona infiziert, Gefahr, an einer unheilbaren Immunschwäche zu erkranken. In der Folge wĂĽrde das Risiko fĂĽr chronische Krankheiten wie Demenz steigen, so Lauterbach weiter in einem Interview mit der„Rheinischen Post“.Schwerwiegende Folgen durch mehrfache Corona-Infektionen und nicht etwa durch mehrfache mRNA-Injektionen, deren Risiken und Langzeit-Nebenwirkungen, wie eingangs erwähnt, gar nicht erforscht sind.Auf die Idee, dass diese angekĂĽndigten Langzeiterkrankungen, die Karl Lauterbach hier beschwört, nichts mit den Coronaerkrankungen der ĂĽberwiegend geimpften Bevölkerung zu tun haben, sondern die brutalen und irreparablen Nach-und Auswirkungen der flächendeckend verspritzten mRNA-Stoffe sein könnten, davon ist nicht die Rede.Weder bei Lauterbach, noch bei jenen Wissenschaftlern, auf die er sich beruft, noch bei den gebĂĽhrenfinanzierten Medien. Ein Schweigekartell, dass sich den offensichtlichen Fakten gegenĂĽber verhält wie die Mafia. Und öffentlich-rechtliche Faktenverdreher, die das alles noch bestätigen oder schweigend die Arbeit verweigern.Aber die Hoffnung auf eine Renaissance des gesunden Menschenverstandes deutet sich an: Möglicherweise zeigt die fehlende Impfbereitschaft, dass Lauterbach erzählen kann, was er will, und die Medien diesen ganzen Irrsinn weiterverbreiten können, die Menschen aber längst kapiert haben, das hier etwas ganz grundsätzlich schiefläuft.https://kurzelinks.de/4r90—————ABONNIEREN SIE BITTEUNSERE TELEGRAM KANĂ„LE:HTTPS://T.ME/MEINEDNEWSHTTPS://T.ME/KACHELKANAL—————

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0