HallMack berichtet: đź’‰GELEAKTE EMAILS DER EMA: POLITIK VERLANGTE FREIGABE DER CORONA-IMPFSTOFFE PR – MEINE D-NEWS 🇩🇪 🇦🇹 🇨🇭

đź’‰GELEAKTE EMAILS DER EMA: POLITIK VERLANGTE FREIGABE DER CORONA-IMPFSTOFFE PRAKTISCH OHNE PRĂśFUNGEtwa 900 Seiten Emails aus der zweiten Jahreshälfte von 2020 von Pfizer’s “Impfstoff” Chemistry Manufacturing and Controls (CMC) Abteilung, die fĂĽr die Einreichung der Zulassungen bei der EMA zuständig ist, wurden an eine Reihe von Journalisten geleakt. Die Dokumente enthielten auch den E-Mail-Verkehr zwischen einigen der PrĂĽfer und leitenden Angestellten der EMA. Ăśber die undichte Stelle wurde im British Medical Journal berichtet, das die Echtheit der Dokumente bestätigen konnte.▶️ Die EMA-PrĂĽfer standen unter massivem politischem Druck, neue Wege zu erfinden, um die unzulässigen gefährlichen Produkte zu genehmigen. Der Druck kam von ganz oben aus den Regierungen der USA, GroĂźbritanniens und der EU.▶️ EU-Kommissarin Ursula von der Leyen machte den Mitgliedstaaten Versprechungen, die sie nie einhalten wollte, um sie alle in einen einzigen Pakt fĂĽr Impfstoffverträge einzubinden und so jede unabhängige Entscheidung in ihren eigenen Ländern zu verhindern.▶️ Es gab schwerwiegende und – angesichts des absichtlich unrealistischen Zeitplans – nicht zu lösende Probleme mit der Qualität des Produkts, zu dessen Genehmigung die EMA-Mitarbeiter gedrängt wurden. Einigen war es unangenehm, dies zu tun und ihre Bedenken zu äuĂźern. Andere „übersahen“ eindeutig erfundene Daten.https://kurzelinks.de/48lvHier ausfĂĽhrlich der gesamte Sachverhalt mit Screenshots des Email Verkehrs—————ABONNIEREN SIE BITTEUNSERE TELEGRAM KANĂ„LE:HTTPS://T.ME/MEINEDNEWSHTTPS://T.ME/KACHELKANAL—————

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0